Fuchsien, Korallenfuchsie

Fuchsie im Trog
Fuchsie im Trog

Fuchsien -sie sind mit eine meiner Lieblingspflanzen. Desto älter sie werden, umso „knochiger“ und schöner (wertvoller) sind sie. Fuchsien sind ideal für einen schattigen und windgeschützten -aber luftigen- Ort.

Während die Fuchsien sogar kurzzeitig Frost vertragen, gilt dies nicht für die Korallenfuchsie.

Korallenfuchsie
Korallenfuchsie

Die „normalen“ Fuchsien bekommt man günstig zu kaufen. Hier sollte unbedigt eine Schädlingskontrolle (auch die Blattunterseiten) statt finden. Bei mir stehen die Fuchsien in verschiedenen Farben vor dem Haus- NO Seite. Die Kleineren stehen in den Blumenkästen (Sommerbepflanzung) auf den Fensterbrettern (die Kästen sind mit einer Schnur fixiert, dass wenn doch mal ein richtiger Sturm kommt, diese nicht abstürzen – ist mir vor einigen Jahren mit der Herbstbepflanzung passiert).

Fuchsie im Blumenkasten
Fuchsie im Blumenkasten

Die größreren Exemplare und Stämmchen stehen in Schalen und Kübeln – alles mobil.

IMG_0563

Die Pflanzen kan man in handelsübliche Erde topfen und auch mit handelsüblichen Dünger pflegen (ich dünge 1x im Monat). Man sagt, es soll kein Gießwasser im Untersetzer verbleiben? Meine Lieblinge haben dann und wann Wasser im Untersetzer, was ihnen nicht schadet. Gießen sollte man, wenn die Erde oben abgetrocknet ist. Die Fuchsien so lange wie möglich im Freien belassen, erst wenn die Nachtfröste permanent da sind, holt man sie (am Besten in ein Kältehaus) rein- sie können auch dunkel stehen (Garage oder Keller) und  so kühl wie möglich. IMG_0566

Wenn eine Fuchsienpflanze doch mal dem Frost offensichtlich zum Opfer gefallen ist, bitte nicht entsorgen. Normal überwintern und gewöhnlich treibt sie im nächsten Jahr wieder von unten aus- die Blüten dauern dann jedoch länger. Gegossen wird jetzt sehr sparsam.

Korallenfuchsie
Korallenfuchsie

DIe Korallenfuchsie ist genau das Gegenteil bei den Temperaturansprüchen. Sie sollte spätestens bei permanenten 10 Grad rasch reingeholt  und hell und warm überwintert werden. Hier ist ein besonderes Augenmerk auf Schädlingsbefall zu haben. Regelmäßiges Lüften und (so mache ich es) Vorsichtsmaßnahmen im Vorfeld (Knoblauchstücke in die Erde und entsprechende Stäbchen aus dem Handel) helfen bei der gesunden Überwinterung.

Samenkapsel einer Fuchsie
Samenkapsel einer Fuchsie

Die Vermehrung sollte über Steckling (gerne beim Rückschnitt im Frühjahr)  in feuchter Anzuchterde und Haube statt finden. Die Zucht aus Samen ist deutlich schwieriger. Die Samen sind jedoch nicht giftig. Sie halten aber nur für eine erfolgversprechende Anzucht einige Wochen. Wenn man die Samenkapseln nicht nutzen will, macht es Sinn, diese von den Pflanzen zu entfernen, damit die Fuchsie keine unnötige Kraft investiert.

Bitte teilen und liken!
0

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.